mobile Tierheilpraktikerin Sandra Raiger


Direkt zum Seiteninhalt

Homöopathie

Praxisspektrum

Der Grundgedanke der Homöopathie lautet: Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt.
Für die Homöopathie gilt in erster Linie ein anderes Krankheitsverständnis. So leidet ein Patient nicht nur an einer Bronchitis, sondern an einer Befindensstörung, die mit Fieber, Schwäche, unterschiedlichen Hustenformen und Sekretqualitäten einhergeht, ausgelöst durch kalten Wind oder Durchnässung und vielen anderen Symptomen, die ein Krankheitsbild begleiten.

Neben der Dauer der Erkrankungsform müssen die auslösenden Ursachen, die lokalen und/oder generalisierten Symptome berücksichtig werden, dazu die Modalitäten und die vorhandenen-wenn auch in der Tiermedizin schwerer zu beurteilen- begleitenden psychische bzw. Verhaltenssymptome die bei der Therapiefindung miteinbezogen werden.
Die homöopatisch Therapie besteht nun darin, das Muster der für den Patienten charakteristischen Symptome mit einem ähnlichen Muster in Deckung zu bringen, das für das Heilmittel identisch ist. Die homöopatischen Heilmittel stammen aus dem Pflanzenreich, dem mineralischen Bereich der Elemente und dem Tierbereich und sind auf ihre Wirksamkeit hin geprüft.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü